Nicht tatenlos zusehen – sich einbringen!

FÜR BESSERE BILDUNG JETZT!

Wir fordern:

  • das Kooperationsverbot (Bund/Land) aufzuheben,
  • einen offenen, demokratischen Diskurs über die Grundvoraussetzungen für BILDUNG zu führen,
  • einheitliche Kerncurricula (ehemalige Lehrpläne) für alle Bundesländer, die den Ländern begrenzte Freiräume lassen, einzuführen,
  • die Personalpolitik im Bildungswesen deutlich zu verbessern.     

Die Teilnehmer/-innen des Themenraums “Bildung & Digitales“ der Sammlungsbewegung AUFSTEHEN haben gemeinsam mit der AG „Bildung & Chancengleichheit“ ein Positionspapier zu den Themen „Bildung, Chancengleichheit und Digitales“ erarbeitet.

Bildung ist schließlich ein Menschenrecht und nicht nur auf Wissensvermittlung beschränkt. Deshalb haben wir klare Forderungen formuliert, die zeitnah umgesetzt werden müssen, damit die bereits bestehenden Defizite nicht noch größer werden. 

Es fehlen nicht die finanziellen Möglichkeiten, sondern es mangelt an dem Willen der politischen Entscheidungsträger/-innen aller Ebenen (Kommune, Land, Bund), den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf das Thema BILDUNG und was dazu gehört zu legen.

Um den Erfordernissen von Gegenwart und Zukunft gerecht werden zu können müssen alle Generationen nach ihren Bedürfnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten berücksichtigt werden.  

Lasst uns gemeinsam einfordern, dass den vielen Wahlversprechen aller Parteien/Einzelbewerber zur Bundestagswahl 2021 dann auch unverzüglich die entsprechenden Taten/Entscheidungen folgen!

Mach mit, bring Dich ein, denn gemeinsam sind wir stark und können diese Gesellschaft verändern!