Sich erinnern – den Opfern gedenken – mahnen – handeln!

Hiroshima und Nagasaki mahnen!

Wir fordern:

  • Stopp aller Atomwaffenproduktion u. Atomwaffennutzung!
  • Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrages!     

Als Teilnehmer/-innen der Sammlungsbewegung AUFSTEHEN/Sachsen-Anhalt/Region Magdeburg möchten wir in geeigneter Weise an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki erinnern.

Gleichzeitig möchten wir den Opfern gedenken und unsere Forderung nach Frieden der breiten Öffentlichkeit übermitteln.

Krieg ist niemals ein Mittel zur Lösung von Problemen und die Frage: „Wem nützt es?“ macht sehr schnell klar, wer ein Interesse an der Herstellung, dem Verkauf und der Anwendung von Waffen und immer wieder neuen Entwicklungen von Waffensystemen hat.

Wir sprechen uns ganz eindeutig FÜR ein friedliches Miteinander der Staaten und FÜR Diplomatie aus.  

Lasst uns gemeinsam einfordern, dass die Aufrüstungen unverzüglich gestoppt werden und dass gesellschaftliche Mittel und Möglichkeiten für das Gemeinwohl (Gesundheit, Soziales, Bildung, Wirtschaft usw.) verwendet werden!

Mach mit, bring Dich ein, denn gemeinsam sind wir stark und können diese Gesellschaft verändern!

V.i.S.d.P. Christine Meier
Sammlungsbewegung AUFSTEHEN/Sachsen-Anhalt/Region Magdeburg