Berlin

Dein Termin, Treffen oder Aktion fehlt in der Übersicht? Schicke die Daten an berlin@aufstehen.de
Ort Infos
Koordinationsrunde Dienstag, 7. 1. 2020
18 Uhr in der „Volkssolidarität“
(Brunnenstraße 145, 10115 Berlin)Protokolle der Treffen
AG Wohnen Freitag, 3.1.2020 und 31.1.2020, 18 Uhr im Aufsturz
Oranienburger Str. 67, 10117 Berlin-Mitte
S-Bahn Linie 1 Station Oranienburger Straße und Tram M5
aufstehen-wohnen-berlin.de Kontakt: mail@aufstehen-wohnen-berlin.de
AG Umwelt Vorbereitungstreffen für die Demo „Wir haben es satt“(18.01.2020)
am 09.01.2020
 20 Uhr: NaturFreunde Berlin
Paretzer Str. 7, 10713 Berlin S- und U-Bahn Heidelberger Platz
Kontakt: Aufstehen-Berlin-Umwelt-AG@gmx.de
AG Gesundheit Gesprächskreis Gesundheitspolitik (Angebot der AG Gesundheit)
nächster Termin Februar 2020 (gesonderte Einladung folgt )
Terzo Mondo, Grolmannstr. 28, 10623 Berlin
Kontakt: Aufstehen-Berlin-Gesundheit-AG@gmx.de
AG Demokratie und Lobbyismus Neugründung
14. 1. 2020 von 18.30 – 21 Uhr
Hellenische Gemeinde, Mittelstr. 33, 12167 Berlin
Charlottenburg ZAP, Seelingstr. 22, 14059 Berlin
Wilmersdorf Treffen der Basisgruppe Wilmersdorf
immer 3. Donnerstag im Monat 19:00 Uhr
bei den NaturFreunden Berlin, Paretzer Straße 7, 10713 BerlinDonnerstag, 19.12.Film und Diskussion: Prof. Rainer Mausfeld im Interview: „Darum schweigen die Lämmer“
Friedenau Treffen der Basisgruppe Friede-Now
nächstes Treffen folgt!
Theater Morgenstern im Rathaus Friedenau, Rheinstraße
Friedrichshain-Kreuzberg Nächstes Treffen folgt in Kürze!
Hohenschönhausen LICHTENBERG/ Untergruppe Neu-Hohenschönhausen
TREFF im Nachbarschaftshaus
Ribnitzer Str. 1b/ 1.OG in 13051 Berlin
jeweils 18-20 Uhr
Lichtenberg LICHTENBERG GESAMT
(lichtenberg-aufstehen@posteo.de)
LICHTENBERG-GESAMT-TREFF
jeden 4. Dienstag im Monat
um 19:00 Uhr in Werksküche- Bistrokantine,
Storkower Straße 207 (Storkower Bogen), 10369 Berlin
Marzahn – Hellersdorf Aufstehen Marzahn-Hellersdorf
17.12.2019, 18:30 Uhr – Marzahner Krug, Alt-Marzahn 49, 12685 Berlin
Mitte Aufstehen im Anti-War Cafe
Jeden Donnerstag, 19 Uhr
Rochstraße 3, 10178 BerlinEnglischsprachige Treffen
jeden Montag, 19 Uhr
Rochstraße 3, 10178 Berlin
Moabit Aufstehen Basisgruppe Moabit/Tiergarten
am 22. 1. 2020, um 19.00 Uhr
SWART Bier- und Weinlokal in der Dreysestr. 17 in 10559 Berlin
Neukölln Bezirksplenum
09.12.2019 19:30 Uhr
In der „Villa Rixdorf“,
Richardplatz 6, 12055 Berlin
Pankow Aufstehen Basisgruppe Pankow
Dienstag, 17. Dezember 2019, 18:45 Uhr
Kiezkantine (Oderberger Str. 50, 10435 Berlin)
(Wir treffen uns alle 2 bis 3 Wochen immer dienstags. Bei anstehenden Aktionen auch öfter.)
Prenzlauer Berg/Friedrichshain Aufstehen Stadtteilstammtisch
nächstes Treffen folgt!
BAIZ Kultur- und Schankwirtschaft Schönhauser Allee 26a 10435 Berlin
Schöneberg Stammtisch Schöneberg
Montag, 13. Januar*
19 Uhr (Naumann Drei, Naumannstr. 3, 10829 Berlin ) S-Bf. Julius-Leber-Brücke)
*jeden 2. Montag im Monat!
Spandau Treff Aufstehen Spandau
Dienstag, 10.12., 19 – 21 Uhr, Paul Schneider Haus, Schönwalder Str. 23
Renten AG Spandau
Montag, 2.12., 18 Uhr, Bierbrunnen Spandau, Klosterstrasse 5Thema: Rentenflugblatt
Steglitz-Zehlendorf Aktionstreffen von Aufstehen Steglitz-Zehlendorf
Dienstag, 12. November 2019, 18.30 bis 20.00 Uhr
bei der Hellenischen Gemeinde Mittelstr. 33, 12167 Berlin
Tempelhof Stammtisch Aufstehen Tempelhof

Dienstag, 11. Februar (im Januar kein Stammtisch)*
18.30 Uhr, Café Olé in der Ufa-Fabrik, Viktoriastraße 10-18, 12105 Berlin (U Ullsteinstraße)
*jeden 2. Dienstag im Monat!

Führung Stolpersteine & Gedenktafeln
für die Opfer des Nationalsozialismus
26.01.2020 15:30 – ca.17 Uhr
Treffpunkt: Tempelhofer Damm/Hoeppnerstr.
sowie am
27.01.2020 17:30 – 18:15 UhrTreffpunkt: Dirschelweg/Rixdorfer Str.
Gedenktag & Gedenkort SA-Gefängnis Papestr.
02.02.2020 14:00 Uhr
Werner-Voß-Damm 54 A
Tempelhof-Schöneberg-Friedenau Bezirksplenum Tempelhof-Schöneberg-Friedenau*
Montag, 6. Jan, 18.30 Uhr, Café Berio (1. Etage)
Maaßenstr. 7, 10777 Berlin (U-Bf. Nollendorfplatz)
*Regelmäßig jeden 1. Montag im Monat
Treptow-Köpenick jeden 3. Freitag im Monat ab 18.30 Uhr
in den Räumen der Villa offensiv e.V.
(Hasselwerder Straße 38-40, nahe des SBhf Schöneweide)
Wedding Nächstes Treffen folgt in Kürze!

Unsere Sammlungsbewegung trifft den Nerv der Zeit!
Erfolgreicher Aufstehen-Kongress in Berlin am 28.4.

Entgegen den zahlreichen Abgesängen in den Medien in den letzten Wochen und Monaten zeigte der erste Kongress von Aufstehen Berlin am vergangenen Wochenende vor allem zwei Dinge: Die linke Sammlungsbewegung Aufstehen lebt – und Aufstehen trifft offenbar den Nerv der Zeit!. Eine wachsende Zahl von Menschen will neue Antworten auf die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit – weg vom neoliberalen Mainstream und seinen Verheerungen. Die Menschen suchen nach Konzepten und Alternativen, die die etablierten Parteien nicht mehr oder nur unzureichend geben. Genau deshalb fanden sich am vergangenen Sonntag, dem 28. April, rund 300 bereits länger oder auch erstmals aktive Unterstützer*innen und Interessierte im Berliner „ND-Gebäude“ ein. Dies waren deutlich mehr, als die Organisator*innen erwartet hatten.

In Plenarveranstaltungen und Workshops wurde engagiert über den Stand der Bewegung, zukünftige Schwerpunktthemen und Aktionsformen sowie über den Aufbau von handlungsfähigen und basisdemokratisch legitimierten Bewegungsstrukturen diskutiert. Es ging teilweise kontrovers, aber immer solidarisch und konstruktiv zu. Unser Fazit des ganztägigen Kongresses: Er war ein voller Erfolg, an den die (Berliner) Bewegung nun anknüpfen kann.

pastedGraphic.png

Volles Haus – Plenumsdiskussion im Willi-Münzenberg-Saal 

Foto: Florian Warweg

Einen Kurzbericht zum Kongress findet ihr hier. Derzeit erstellen wir unter Hochdruck eine ausführliche Konferenzdokumentation, um euch die Arbeitsergebnisse der Workshops und Plenumsdiskussionen schnellstmöglich zugänglich zu machen.

Das Kongress-Vorbereitungsteam bedankt sich bei allen 300 Unterstützer*innen, die am 28.4. teilgenommen, mitdiskutiert und somit den Kongress, der alle unsere Erwartungen übertroffen hat, erst möglich gemacht haben. Zudem haben wir uns über Eure großzügige Spendenbereitschaft sehr gefreut – alle Unkosten konnten gedeckt werden! Auch dies ist nicht selbstverständlich. Last but not least gilt unser besonderer Dank den Basisgruppen und zahlreichen Freiwilligen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Kongresses tatkräftig unterstützt haben!

Mit herzlichen Grüßen

Euer Kongress-Vorbereitungsteam

Weitere Berichte zum Kongress findet ihr hier:

Wir von Aufstehen Berlin möchten in aller Deutlichkeit darauf aufmerksam machen, dass die digitale Zeitung „der Aufstand“, die in den unterschiedlichsten E-Mail-Listen kursiert, weder unserer Auffassung von Sinn und Grundcharakter unserer Bewegung entspricht noch unseren Formen des Umgangs miteinander. Die Art der Auseinandersetzung – Diffamierung und Diskreditierung / Herabwürdigung und Rufschädigung – bei namentlicher Nennung von Personen, die sich in unserer und für unsere Bewegung einsetzen, ist für uns inakzeptabel.

Die öffentliche Verunglimpfung von Personen zeigt uns deutlich die Unfähigkeit der Autoren, eine politische Auseinandersetzung konstruktiv zu gestalten. Aufstehen Berlin distanziert sich ausdrücklich von diesen Aktivitäten und betrachtet sie als Missbrauch des Namens unserer Bewegung. Wir zeigen uns uneingeschränkt solidarisch mit den verleumdeten Aktiven unserer Bewegung!